Sozialer Fahrdienst der Bürgerstiftung Baienfurt

 

 

 

Anfang des Jahres 2020 hat sich der Soziale Fahrdienst gegründet und konnte am 22. März 2020 starten.

 

Rund 150 Aufträge (Fahrten zu Ärzten, in Kliniken, Physio, Einkäufen etc.) haben die knapp 30 Fahrer bewältigt. In den ersten 2 Monaten diesen Jahres sind schon über 80 Aufträge eingegangen. Es zeigt sich, dass dieses Modell in unserer Gemeinde sehr gut angenommen wird und die Aufträge nehmen immer mehr zu.

 

 

Wie erfolgt die Abwicklung?

 

Wer eine Fahrt des sozialen Fahrtdienstes in Anspruch nehmen möchte, wählt die Telefon-Nummer: 400014 (Sekretariat Rathaus - nach Möglichkeit 2 Tage vorher).

 

Das Sekretariat gibt diesen Auftrag an alle Fahrer weiter. Der Fahrer, der den Auftrag übernimmt, setzt sich mit dem Auftraggeber telefonisch in Verbindung. Der Fahrgast wird zum vereinbarten Termin an seiner Wohnung abgeholt und dorthin wieder zurückgebracht.

 

Welche Kosten fallen dem Auftraggeber an?

 

Der Auftraggeber bezahlt dem Fahrer, für den Einsatz seines privaten Autos,  für jeden gefahrenen Kilometer 30 Cent, zuzüglich eventueller Parkgebühren.

Während der Corona-Pandemie ist das Tragen einer FFP2 Schutzmaske für den Fahrgast Pflicht.

 

 

Um unsere Fahrer/-innen auf Dauer nicht zu überfordern, wäre es schön, wenn sich in Baienfurt weitere Fahrer finden könnten, die beim sozialen Fahrdienst mitmachen würden.

 

Sie können selbst entscheiden ob und welche Fahrt,  Sie übernehmen möchten.

Wenn Sie mitmachen wollen, melden Sie sich bitte bei Robert Wiedemann,

Tel. 49040.

Flyer zum sozialen Fahrdienst
Flyer-Fahrservice.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Baienfurt/bp