Bürgerstiftung Baienfurt spendet zugunsten der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine

 

Der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Baienfurt hat sich Anfang März 2022 sehr schnell und einstimmig dazu entschieden Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine zu helfen.

 

Auf das Sonderkonto des WBB zugunsten der Flüchtlingshilfe wurden 1.000 Euro überwiesen.

Damit wollen wir die Initiative unseres Kinder- und Jugendbeauftragten Michal Ondrejcik würdigen und unterstützen, der in die slowakische Stadt Kosice, nahe der ukrainischen Grenze Sachspenden bringt.

Mit der Geldspende sollen die Dinge beschafft werden, die in Kosice dringend benötigt werden. 


Eine Förderung von der Bürgerstiftung ist normalerweise nur innerhalb unserer Gemeindegrenzen vorgesehen, im Ausnahmefall können Zwecke auch außerhalb der Gemeinde gefördert werden. Einen solchen Ausnahmefall hat der Stiftungsrat gesehen um die Folgen dieses unfassbaren Krieges in der Ukraine und das unendliche Leid der Menschen abmildern zu helfen.

Ab 15. Dezember 2021 gibt es in der Bürgerstiftung

neue Verantwortlichkeiten:

 

Nach 10 Jahren als Vorsitzender des Vorstands, hat Willi Muschel für den Vorsitz nicht  mehr kandidiert.

Erfreulicherweise hat sich Bürgermeister i.R. Robert Wiedemann bereiterklärt, das Amt des 1. Vorsitzenden des Vorstands ab 15.12.2021 zu übernehmen.
 

Somit ergibt sich folgende neue Zusammensetzung des Vorstands:

 

Robert Wiedemann  (Vorsitzender)

Willi Muschel (Stellvertreter)

Margrit Sterzenbach (Finanzen)

 

 

In der Stiftungsversammlung vom 22.11.2021 wurde auch der Stiftungsrat der Bürgerstiftung neu gewählt:

 

Zusammensetzung des neuen Stiftungsrats;

 

Wurm Josef  (Vorsitzender)
Horn Susanne  (Stellvertreterin)
Birnbaum Richard
Habnit-Wölfle Nico
Hertrampf Uwe
Dr. Keller Susanne
Kempter Jürgen
Mützel Ulrich
Schrimpf Michael

 


Verwendung von Spenden


Die Bürgerstiftung Baienfurt erhält immer wieder großzügige Spenden.

 

Besonders hervorzuheben ist die in den letzten Jahren jeweils hohe Spende aus dem Reinerlös des Wohltätigkeitsturniers von Roland Tagliaferri. Im vergangenen Jahr war es für uns die Rekordsumme von 6430 €, ohne die wir (mangels Zinserträgen) kaum unsere Leistungen erbringen könnten.

 

 

Ausgegeben wurden die Gelder für nachstehende Projekte:


2018:

> Jugendhaus X-Zone für eine Küche;

> Jugendkantorei, Podest;
> Pflegeheim St. Barbara, Sturzprophylaxe;

> Achtalschule, Mathestützkurs


2019:

> Erweiterung unserer Bücherkiste am Marktplatz;

> Achtalschule: Lesestunde, Mathestützkurs;
> Seniorenforum, Frühstück für pflegende Angehörige;

> Jugendreise nach Goito

2020:

> DRK-Bereitschaft Baienfurt, Instandsetzung eines Fahrzeugs
> Hoftheater, Unterstützung während Corona-Pandemie;
> Brennessel, Frauen in Not;

> Sozialer Fahrdienst


2021:

> Achtalschule: Imagefilm, Jahrbuch und Mathematik Nachhilfe;

> Sozialer Fahrdienst

> Achtalschule für eine Gitarren-AG mit 15 Schülern;

> des Weiteren ein Projekt, das sich "Drachenkunde" nennt:

   hier werden 15 – 20 Jugendliche von 2 Pädagogen angeleitet, sie sollen zu

   aktiven Mitgestaltern ihres Sozialraums werden und dabei Verantwortung

   für sich und andere übernehmen.

 

2022:

> Förderung der Einrichtung eines Fitnessparcours durch die Sportgemeinde

   an der Sporthalle

> Restfinanzierung des Projekts "Drachenkunde" für das laufende Schuljahr

> Unterstützung für eine ukrainische Lehrerin an der Achtalschule.

> Beschaffung eines Airhockeytisches für den Freizeitbereich in der

   Achtalschule

> Unterstützung der Ukrainehilfe Baienfurt mit einer Spende.

> Sozialer Fahrdienst.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Baienfurt/bp