Stiftungsversammlung am 20.11.2017

Bürgerstiftung zieht positive Jahresbilanz


Bei der 6. Stiftungsversammlung hat die Bürgerstiftung einen zufriedenstellenden Jahresrückblick vorgelegt. Dank verschiedener Veranstaltungserlöse, wie Benefizfußballturnier und Wurstverkauf am Rosenmarkt sowie mit privaten Spenden kamen über 7.000 €  zusammen. Damit konnten wieder Hilfsmaßnahmen für Schüler, Familien und Kranke mitfinanziert werden.

 

Einen musikalischen Dank für ihre Unterstützung durch die Bürgerstiftung sagten auf der Bühne des kath. Gemeindehauses Schüler der Gemeinschaftsschule unter der Leitung ihrer Lehrerin, Frau Albrecht.
Der Vorsitzende des Stiftungsrats, Josef Wurm, hob die Errichtung einer öffentlichen Bücherkiste auf dem Marktplatz im Frühjahr heraus. Deren
Betreuerin, Frau Rosemarie Gierer, berichtete über einen regen Gebrauch des Leseangebots und einen lebhaften Bücheraustausch.

Der wesentliche Teil der Fördermaßnahmen,  ging an die Achtalschule  für die Anschaffung einer „greenbox“. Ein Filmstudio, das zur Persönlichkeitsbildung und zum Lesetraining beiträgt.  Der dafür zuständige Lehrer, Herr Thomas Kunemann, führte der Versammlung an der Leinwand vor, wie die Schüler mit diesem neuen Medium  umgehen und welche Ausbildungsinhalte damit verbunden sind.


Der Vorsitzende des Vorstands, Willi Muschel, ging in seinem ausführlichen Bericht auf alle Einzelmaßnahmen ein, die die Stiftung 2017 finanzierte.

 

> Achtalschule: greenroom 1.800 €, Mathematik-Stützkurs 429 €; 

> Familien 500 €; 

> Verwöhnfrührstück für pflegende Angehörige 70€; 

> Nachlaufkosten für Bücherkiste 100 €.


Schatzmeisterin, Frau Margrit Sterzenbach, berichtete über das Vermögen der Stiftung. Das Stiftungskapital beträgt aktuell: 154.942 €. Erfreulich, dass auch im Jahr 2017 eine Zustiftung über 500 € einging.
Die Einnahmen in 2017 betrugen insgesamt 7.245  € und die Ausgaben beliefen sich auf 3.068 €.
Eine Kassenprüfung und die Stiftungsaufsicht beim Regierungspräsidium Tübingen haben erneut die ordnungsgemäße Buchführung der Stiftung bestätigt.

 

Nachdem bereits die 2. Legislaturperiode (jeweils 3 Jahre) des Stiftungsrats zu Ende ging, wurden Neuwahlen erforderlich.
Frau Brigitta Wölk und Frau Anne Rittler haben sich nicht mehr zur Verfügung gestellt. Ihnen wurde von den Vorsitzenden des Stiftungsrats und des Vorstands  für ihr Engagement herzlich gedankt.
An ihrer Stelle wurden neu in den Stiftungsrat gewählt: Frau Dr. Keller und Herr Ulrich Mützel.
Für die nächsten 3 Jahre stehen dem Stiftungsrat vor:   Josef Wurm als Vorsitzender und Helmut Steinhauser als sein Stellvertreter.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Baienfurt/bp